Die Basis von allem: 

Joh 13,34-35: Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt.
 

1. Kirche für Köln ist ein Ort, an dem Menschen Gott erleben und Stärkung für Ihr Leben finden.

Der Glaube an Jesus Christus, die Beziehung zu Gott Vater und die Erfahrung seiner  Nähe im Heiligen Geist sind das spirituelle Zentrum unserer Gemeinde. Dass Glauben einen positiven Effekt auf dein Leben hat, dass er relevant ist und wertvolle Impulse gibt, wollen wir in unseren Gottesdiensten, Events und allen unseren Angeboten deutlich werden lassen. 

Gott will Menschen wachsen lassen, heilen und stärken. Davon sind wir überzeugt und das ist das Fundament unserer „Gemeinde-DNA“.

 

2. Die Kirche für Köln ist ein Ort, an dem Lobpreis (Worship), Gebet und das Wort Gottes (Bibel) breiten Raum einnehmen.

Worshipmusik (christliche Popmusik) ist die kirchenmusikalische Basis in der Gemeinde. Wir sind überzeugt, dass Worship die kirchliche Musik ist, die heute am ehesten geeignet ist, Menschen anzusprechen. Worshipmusik will in die Anbetung führen. Die Texte sind oft sehr dicht und stellen Jesus Christus und seine Bedeutung für dich in den Mittelpunkt.

Alphakurse sind unser Instrument, um Menschen mit dem Glauben, mit Gottes Wort und mit dem Gebet vertraut zu machen. 

Aus den Kursen sollen sich Kleingruppen bilden, die sich weiter treffen als Bibelkreise o.ä. und Gemeinschaft erfahrbar machen. Hier kann kontinuierlich der Realitätsbezug zwischen Glauben und eigenem Leben hergestellt werden.

 

3. Kirche für Köln ist ein Ort an dem Menschen versuchen zu leben, was sie von Jesus verstanden haben und die Motivation erhalten, dies auch in ihrem Alltag zu tun.

Die Gottesdienste und Kleingruppen, die Möglichkeit (neue) Dienste in der Gemeinde zu übernehmen, bilden den Background dafür, offener und (selbst-)bewusster dein Christsein zu leben.

Am Reich Gottes im Hier und Jetzt mitzubauen verstehen wir als Privileg und Freude. Wege aufzuzeigen, dies im Alltag, im eigenen sozialen Umfeld und in der Gemeinde zu leben ist eine Herausforderung, bei der wir uns gegenseitig unterstützen.

 „#machet“ ist die daraus resultierende anpackende und einen Unterschied machende Initiative.

 
4. Kirche für Köln ist ein Ort, an dem alle Menschen, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung oder sexuellen Identität, unabhängig von ihrer Lebensform (z.B. wiederverheiratete Geschiedene)  und ihres sozialen Status, willkommen und angenommen sind.

Jesus Christus hat sich allen Menschen zugewandt, gerade auch denen, die gesellschaftlich oder auch religiös als Außenseiter*innen galten.

Umso bedauerlicher ist es, dass nicht wenige Menschen, deren Biografie und Lebensumstände von der Norm abweichen, sich als von der katholischen Kirche ausgegrenzt oder sogar bekämpft empfinden. Viele von ihnen sind verletzt und sehnen sich trotzdem nach Gemeinschaft und Annahme.

Ihnen wollen wir mit Wertschätzung und auf Augenhöhe begegnen und einen schützenden und stärkenden Raum zur Verfügung stellen, der vielleicht in der Lage sein wird Wunden zu heilen.

Wir wollen eine echte Willkommenskultur leben und zeigen, dass wir uns über jede einzelne Person freuen, die zu uns kommt. Das hat auch etwas mit einer Haltung zu tun, die wir leben wollen.

 

5. Kirche für Köln ist ein Ort, an dem Menschen ihre Bestimmung entdecken und ihre Charismen ausprobieren und einbringen dürfen.

Die Gemeinde wird nur dann leben und Strahlkraft entwickeln, wenn sich Viele gemäß ihren Talenten und Fähigkeiten einbringen.

Wir wollen dir helfen deinen Begabungen zu entdecken und dein Potenzial zu entwickeln.

Wir wollen mit der Haltung der Exellenz zusammenkommen, also in dem Bemühen das Beste zu geben für Jesus und die konkreten Menschen, denen wir begegnen. 

 

6. Kirche für Köln ist ein Ort, der positiv in die Stadt und das Veedel hineinwirken und einen Unterschied bewirken will (verändere deine Stadt zu etwas Besserem!).

Als Christinnen und Christen dürfen wir am Reich Gottes mitbauen. Und das geht am besten ganz konkret. Themen wie Umweltschutz (Erhalt und Pflege der Schöpfung), Nachhaltigkeit und Engagement für Bedürftige beschäftigen viele Menschen, auch und gerade im Belgischen Viertel. So bieten Aktionen der Gemeinde viele Kooperationsmöglichkeiten mit einzelnen Menschen, aber auch mit Initiativen aus dem Veedel. Dafür steht unsere #machet-Bewegung!

Die Haltung dahinter ist eine zutiefst christliche: den Menschen zu dienen und gerade dadurch Gott zu verherrlichen.

 

UNSERE LEITBILDER