STELL DIR VOR DIE KIRCHE MACHT AUF... 7

#machet 

– Verändere dein Veedel, verändere deine Stadt!

 

Sei selbst die Veränderung!

Kennst du das? – Du gehst durch die Stadt und du kommst in Situationen, die dich berühren und beschäftigen. Dann kommt der Gedanke: „Da müsste man doch was machen!“

Du siehst Menschen in prekären Umständen und denkst: „Da müsste man doch helfen!“

Du siehst einen Straßenzug, der runtergekommen ist und hast die Vision: „Mensch, man könnte es hier so schön machen!“

#machet ist eine Bewegung, die dich vom Denken ins Handeln bringt!

Die von dem „man müsste doch“ zum „ich mach jetzt mal“ führt!

Und du musst das nicht alleine machen. Draußen sind Viele, die diese Gedanken haben.

Und die bringen wir mit dir zusammen!

So kannst du selbst den Unterschied machen und zu der Veränderung beitragen, von der du träumst!

 

Es geht um eine Haltung!

#machet lebt eine Haltung vor, die geprägt ist von Respekt gegenüber Mensch und Natur, die davon ausgeht, dass wir Verantwortung haben für unser Umfeld, für das private wie das öffentliche.

Dein Leben wird um so viel reicher, wenn du für mehr lebst als für dich selbst. Insofern setzt #machet ein Zeichen gegen Ichbezogenheit und Egoismus! Wir weiten den Blick auf andere hin, auf Menschen in deinem Umfeld, deinen Nachbarn, den Bedürftigen auf der Straße.

 

Gemeinsam stärker!

#machet verbindet Menschen, Institutionen, Initiativen und Gruppen, die sich für bessere Lebensumstände engagieren. Nächstenliebe und bürgerliches Engagement sind zwei Aspekte, die zum Mitmachen motivieren. Allein ist es schwierig initiativ zu werden und einen Anpack zu finden. Gemeinsam geht das viel besser. Kreativ ins Handeln kommen – das bereichert dein Leben!

 

Offen für Visionäre!

Das #machet-Movement ist eine Initiative der Kirche für Köln. Du musst aber nicht katholisch oder überhaupt christlich sein, um dich einzubringen und zu profitieren. Entscheidend ist, dass du Lust hast, gemeinsam mit Anderen Verantwortung zu übernehmen, für dein Veedel, für deine Stadt!

 

Also, wenn du Lust hast – #machet doch einfach!